24.09.2017
Ein Naturraum an der Schusteracht: Das Schwentinetal
Blick in das Schwentinetal

Der Teil des Schwentinetals, der sich zwischen Preetz und dem Durchbruchstal bei Gut Rasdorf erstreckt, gehört zu den artenreichsten und schönsten Lebensräumen, die Schleswig - Holstein zu bieten hat. Die Feucht -und Nasswiesen sind Teil eines Naturschutzprojektes, mit dem durch eine extensive Nutzung die Lebensräume zahlreicher gefährdeten Tier -und Pflanzenarten erhalten und gefördert werden. Robustrinder beweiden die trockenen Flächen und verwerten das in der Niederung gewonnene Heu.

 

 

 

Die Pohnsdorfer Stauung
Löwenzahn in der Pohnsdorfer Stauung

Die Pohnsdorfer Stauung ist eine seit jeher feuchte Niederung von ca. 100 ha Größe. Seit Anfang der 1950er Jahre war sie allerdings einem umfangreichen Entwässerungsprogramm unterzogen worden, um die Flächen für die Landwirtschaft nutzbar zu machen. Nach dem Ankauf der Stauung durch die Naturschutzstiftung der Eheleute Kurt und Erika Schrobach Anfang der 1990er Jahre wurden nach und nach verschiedene Wiedervernässerungsmaßnahmen durchgeführt, um die moortypischen Wasserstände wiederherzustellen und um feuchtgebietstypische Pflanzen -und Tierarten wieder anzusiedeln. Inzwischen leben in der Stauung sogar wieder Kraniche.

Auf einer leichten Anhöhe, inmitten in der Pohnsdorfer Stauung und unweit des Verlaufs der Schusteracht, wurde im Frühjahr 2004 gemeinsam mit der Schrobachstiftung eine Informations -und Beobachtungshütte errichtet, die sich großer Beliebheit erfreut.